Ihr Warenkorb ist leer

    Glasfaserausbau vor Ort

    Wie gelangt der Anschluss ins Haus?

    Glasfaserausbau vor Ort
    Glasfaserausbau vor Ort

    Wie erfolgt die bauliche Umsetzung vor Ort?

    Die Ausbau vor Ort gliedert sich in drei Phasen.

    1. Projektierung und Planung
    2. Umsetzung und Tiefbau
    3. Dokumentation, Verlegung und Montage

    Anschlussarten im Vergleich

    LEW Highspeed - Vergleich Anschlussarten

    Anschlussarten:

    Haus 1: FTTH (Glasfaserhausanschluss)
    Haus 2: VDSL
    Haus 3: DSL

    Häufige Fragen zum Bau vor Ort

    • Welche Verlegeverfahren nutzen Sie?

      Wir setzen technische Verlegeverfahren die nach Stand der Technik unter Einhaltung der technischen Richtlinien möglich sind (siehe Bild) ein. Unter diesen Voraussetzungen werden auch alternative Verlegemethoden, wie beispielsweise Trenchverfahren, eingesetzt. Aufgrund der Besonderheit, dass dieses Verfahren nahezu ausschließlich im Straßenbereich angewendet werden kann, werden wir vorab die Zustimmung von der Gemeindeverwaltung einholen.

    • Wann wird bei uns gebaut?

      • Grundsätzlich wird gebaut wenn die Vorvermarktungsquote erreicht wird
      • Der endgültige Bauzeitenplan wird mit Erreichen der Vorvermarktungsquote erstellt
      • Aktuell ist geplant im Q2 2019 mit dem Bau zu beginnen.
      • Inbetriebnahme voraussichtlich ab Q4/2019 (Abhängigkeit von Witterung und Baufortschritt)
    • Wird mein Garten umgegraben?

      Wir sind bestrebt die Hausanschlüsse über die bereits bestehende Hauseinführung für den „Strom“ zu realisieren. Hierzu haben wir ein spezielles Verfahren entwickelt.

      Die Art der Realisierung wird im Zuge einer Vorabbegehung festgelegt. Wir sind bestrebt eine grabenlose bzw. eine mit geringstem offenen Tiefbauaufwand betriebene Umsetzung vorzunehmen.

      Unter Umständen kann es vorkommen, dass im Garten bauliche Maßnahmen erforderlich sind.

    • Erfolgt vorab eine Begehung meines Grundstücks?

      Vor Baubeginn erfolgt eine Begehung des betroffenen Grundstücks durch fachkundiges Personal. In diesem Rahmen wird die Form der Umsetzung der Hauseinführung des Glasfaserhausanschlusses festgelegt.

    • Gibt es ein Recht auf Wiederherstellung?

      Vor Baubeginn wird der Ist-Zustand des Grundstücks dokumentiert. Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen wird die Wiederherstellung entsprechend des ursprünglich vorgefundenen Zustands vorgenommen.

    • Wird der vorhandene Stromanschluss zum Verlegen der Glasfaserleitung genutzt?

      Wir sind bestrebt den baulichen Aufwand so gering wie möglich zu halten. Wenn unter Einhaltung der gegebene Verlegevorschriften eine Nutzung der vorhandenen Rohrinfrastruktur möglich ist, werden wir darauf zurückgreifen.

    • Wird die Straße "aufgemacht"?

      Bauliche Maßnahmen an der Straße sind mitunter nicht zu vermeiden. Genauere Angaben können Ihnen die Fachspezialisten vor Ort geben.

    Glasfaserhausanschluss - wie funktioniert das eigentlich?

    LEW Highspeed - Einbau Glasfaserhausanschluss

    Das könnte Sie auch interessieren

    x

    Der Einsatz von Cookies bietet Ihnen die Möglichkeit der uneingeschränkten Nutzung unserer Website. Mithilfe von Cookies wird Ihr Besuch auf unserer Website so komfortabel wie möglich gestaltet. Die Verwendung von Pixeln ermöglicht es, Ihnen zielgerichtete Informationen und Inhalte anzuzeigen. Weitere Informationen sowie die Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    Ok