Ihr Warenkorb ist leer

    Fragen zum Bau

    So verlegen wir Ihren Glasfaserhausanschluss

    Fragen zum Bau
    Fragen zum Bau

    Einfach und verständlich erklärt:

    Hier beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um den Bau der Glasfaserleitungen sowie viele Details zum Anschluss in Ihrem Wohngebäude. 

    • Wie lange dauert der Ausbau des Glasfasernetzes?

      Grundsätzlich sind wir bemüht, bei allen Bauaktivitäten auf öffentlichem und privatem Grund die Beeinträchtigungen für Sie so gering wie möglich zu halten und die Baumaßnahmen schnellstmöglich abzuschließen. Die Dauer hängt hierbei von vielen unterschiedlichen Faktoren ab und kann im Vorfeld leider nur geschätzt werden. Alle Details erhalten Sie von Ihrem örtlichen Ansprechpartner oder direkt hier. Ihr Ansprechpartner vor Ort wird für eine Terminvereinbarung direkt auf Sie zukommen.

    • Wie werden die Leerrohre für meinen Glasfaserhausanschluss verlegt und welche baulichen Maßnahmen sind dafür notwendig?

      Schritt 1:
      Im ersten Schritt wird der Glasfaseranschluss mittels Leerrohren von LEW TelNet zum Hauptverteilerkasten der jeweiligen Kommune verlegt. Vom Hauptverteilerkasten werden weitere Leerrohre, über sogenannte Anschlussschächte, in allen Straßen bis zu den jeweiligen Immobilien verlegt. Die Anschlussschächte werden später zur Einführung und einfachen Wartung des Glasfaserkabels genutzt.

       

      Schritt 2:
      Im nächsten Schritt besprechen wir gemeinsam mit Ihnen, wie die Anbindung an und die Platzierung der Anschlussgeräte (Netzabschlussgerät und Router) in Ihrem Wohngebäude erfolgen soll. Hierbei wird alles auf Ihren individuellen Bedarf und die örtlichen Gegebenheiten angepasst. Wenn Ihr Gebäude bereits ein vorhandenes Leerrohr zur Straße besitzt, kann ggf. auch das zur Einführung des Glasfaserkabels genutzt werden. Die Absprachen werden anschließend schriftlich festgehalten und an die zuständige Tiefbaufirma weitergegeben.

       

      Schritt 3:
      Die zuständige Tiefbaufirma verlegt nun die notwendigen Leerrohre von der Straße zu Ihrem Wohngebäude.

      Und so funktioniert es: In den meisten Gebäuden ist eine geschlossene Bauweise möglich. Das heißt: Für die Verlegung der Leerrohre werden zwei kleine Löcher gegraben, eines am Straßenrand und das andere direkt an Ihrem Wohngebäude. Mit Hilfe einer Erdrakete oder der sogenannten Spülbohrung werden die Leerrohre im Erdreich unterhalb von Pflasterungen und Bepflanzungen verlegt. Sollte die geschlossene Bauweise aufgrund von viele engen Hindernisse in Ihrem Garten nicht möglich sein, wird ein offener Schacht gegraben, in dem das Leerrohr verlegt wird.

       

      Schritt 4:
      Als nächstes wird das Leerrohr in Ihr Wohngebäude gelegt. Dafür wird ein kleines Loch in die Hauswand gebohrt und das Leerrohr eingezogen. Anschließend kann das Glasfaserkabel mit Hilfe der Anschlussschächte über das Leerrohr in Ihr Wohngebäude eingeführt werden.

       

      Schritt 5:
      Im letzten Schritt wird der Glasfaserhausanschluss mit Ihrem Netzabschlussgerät im Wohngebäude verbunden. Geschafft! Nun können Sie mit LEW Highspeed mit voller Geschwindigkeit surfen und streamen.

       

    • Wo führt der Glasfaserhausanschluss in mein Wohngebäude?

      Grundsätzlich kann die Hauseinführung für den Glasfaserhausanschluss im Ober-, Erd- oder Untergeschoss angebracht werden. Unter Berücksichtigung der individuellen örtlichen Gegebenheiten legen wir, zusammen mit Ihnen, den für Sie passenden Installationsort im persönlichen Bauvorgespräch fest. Gegebenenfalls können hier zusätzliche Kosten entstehen.

    • Was passiert, wenn bei den baulichen Maßnahmen etwas verschmutzt oder beschädigt wird (z.B. Gehweg oder Vorgarten)?

      Ob auf öffentlichem Grund, in Ihrem Garten oder in bzw. an Ihrem Wohngebäude: Die örtlichen Gegebenheiten werden nach den baulichen Maßnahmen wieder so hergestellt, wie diese zu Baubeginn vorgefunden wurden. Sollten trotz allem Verunreinigungen oder Schäden entstehen, werden wir diese selbstverständlich beseitigen.

    • Wird mein Dachständer abgebaut?

      Nein. Ihre Stromversorgung über vorhandene Dachständer bleibt dabei unberührt, denn die baulichen Maßnahmen beschränken sich auf Ihren Glasfaserhausanschluss. 

    • Muss ich Vorbereitungen an oder in meinem Gebäude treffen?

      Sollten aufgrund der örtlichen Gegebenheiten Vorbereitungen in Ihrem Wohngebäude notwendig sein, werden diese beim Bauvorgespräch vor Ort mit Ihnen besprochen und festgelegt. 

      Grundsätzlich gilt: Die Glasfaserleitung endet in einer Abschlussdose in Ihrem Gebäude und damit auch die verbundenen baulichen Maßnahmen seitens der LEW TelNet GmbH. Da für den Betrieb des Abschlussgeräts im Umkreis von ca. einem Meter eine Steckdose benötigt wird, sollten Sie ggf. das Anbringen einer neuen Steckdose mit Ihrem Elektroinstallateur planen. Ihre Endgeräte können Sie direkt an der Abschlussdose anschließen oder über eine weitere individuelle Hausverkabelung an den von Ihnen gewünschten Standort weiter transportieren. Zusätzlich anfallende Kosten müssen selbst getragen werden.

       

    • Welche Komponenten werden in meinem Haus installiert und wer ist dafür verantwortlich?

      Für die Installation in Ihrem Wohngebäude verbauen wir nach der Hauseinführung eine Abschlussdose sowie ein Netzabschlussgerät mit Stecker. Die Steckdose für das strombeziehende Netzabschlussgerät wird im Umkreis von ca. 1 Meter benötigt. 

      Die Verkabelung des Routers mit dem Netzabschlussgerät sowie die weiterführende Verteilung im Hausnetz liegen in Ihrer Verantwortung. Diese können Sie nach individuellen Wünschen gestalten.

    • Kann ich meinen vorhandenen Glasfaserhausanschluss verwenden?

      Sollten Sie bereits über einen LEW Glasfaseranschluss verfügen, prüfen wir selbstverständlich kostenlos ob dieser genutzt werden kann. 

    • Was ist mit meinem bisherigen Telefonanschluss?

      Der bisherige Telefonanschluss steht in keinem Zusammenhang mit dem neuen Glasfaserhausanschluss. Ein Abbau o.ä. ist daher nicht erforderlich. Ihre bisherigen Telefone können Sie im Regelfall weiterhin mit dem neuen Router nutzen.

    • Hausanschluss beim Einfamilinen- und Mehrfamilienhaus

      Das Schaubild zeigt die Unterschiede des Hausanschlusses bei einem Einfamilien- sowie einem Mehrfamilienhaus auf. Zum Schaubild

    Glasfaserhausanschluss - wie funktioniert das eigentlich?

    LEW Highspeed - Einbau Glasfaserhausanschluss

    Ihre häufigsten Fragen nach Themen sortiert

    x

    Der Einsatz von Cookies bietet Ihnen die Möglichkeit der uneingeschränkten Nutzung unserer Website. Mithilfe von Cookies wird Ihr Besuch auf unserer Website so komfortabel wie möglich gestaltet. Die Verwendung von Pixeln ermöglicht es, Ihnen zielgerichtete Informationen und Inhalte anzuzeigen. Weitere Informationen sowie die Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

    Ok